BobathPNF

Mit der Bobath-Behandlung werden Patienten mit Lähmungen durch Krankheiten des zentralen Nervensystems therapiert.

Es eignet sich besonders zur Rehabilitation von Patienten mit erworbenen Hirnschäden, wie Schlaganfall (Apoplex), Hirnblutung, Schädel-Hirn-Trauma, hypoxische Hirnschädigung, Hirntumoren und anderen Krankheiten des ZNS. Alle diese Erkrankungen gehen mit zentralen Lähmungen, Störungen des Muskeltonus und Störungen der Körperwahrnehmung einher.

Ein wichtiger Aspekt der Bobath-Therapie besteht darin, dass pathologische Bewegungen zugunsten normaler Bewegungsbahnen gehemmt werden. Optische, taktile und akustische Stimulation werden in die Behandlung mit einbezogen.